Zigarre Kunst- und Kulturwerkhaus e.V.

<< Zurück

touching balls
Eberhard Fendrich

In seiner Ausstellung „touching balls“ zeigt Eberhard Fendrich in zahlreichen Versionen die immer gleiche Konstellation: zwei nahe beieinander liegende Kugeln vor einem Horizont. Die streng geometrische Grundanlage wird dabei von aleatorischen, also zufälligen Verfahren gebrochen und immer wieder neu ausbalanciert. Was zunächst als kleine Serie geplant war, zeigte sich mit jeder Variante in neue Richtungen ausdehnbar – inzwischen existieren mehr als 60 Werke in Acryl und Aquarellstift.